Top Kameras in 2017

Was für ein Jahr:

Das Jahr 2017 geht so langsam zuende und die meisten Ankündigungen sind bereits geschehen. Da es unter anderem dieses Jahr auch keine Photokina gab und Intervalle für neue Geräte meistens 2 oder gar 4 Jahre festgelegt sind.

Gerade mit dem Starten Mobilfunk-Sektor im Nacken muss die Fotografie Branche sich etwas einfallen lassen. Verkäufe gerade bei den Kompaktkameras ist sogut wie eingebrochen. Da für viele das Smartphone als kompetente Kamera ausreicht.

Für alles, wo das Smartphone nicht ausreicht, haben wir eine Zusammenfassung unserer Top 5 - Kameras für das Jahr 2017 erfasst.

Fotografie Aussichten in 2018

Fotokina

In der Regel gab es die Photokina in Köln jede zwei Jahre. Die Weltweit größte Fachmesse für Fotografie und Videografie wird ab nächstes Jahr jährlich die neusten Produkte und Innovationen der Industrie präsentieren. Auch mit der Gelegenheit für Schnäppchen kann man an vielen Stände der Messe sonderangebote ergattern.

Photokina 2017 Nikon on a Mission
Nikon Stand bei Photokina in Köln

Einerseits wird dann vielleicht die Entwicklung etwas angezogen, da man jedes Jahr etwas neues Präsentieren möchte, oder die Messe wird etwas fragmentiert, um Besucher mit Sonderangeboten zu locken. Es könnte natürlich auch sein, dass man dort dann auch etwas mehr zum Anfassen bekommt, oder gar vor Ort einen Workshop besuchen kann. Das wird sich auf der Photokina auf jeden Fall zeigen.

DSLM - Die DSLR gehören bald zur Vergangenheit?

Wenn man den Mitteilungen von diversen Herstellern, sowie Nachrichten der Gerüchteküchen glauben schenkt, scheint die Zukunft in den spiegellosen Kameras zu liegen. So arbeitet Nikon im Moment an einer Vollformatkamera, die keinen Spiegel aufweist. Andere Hersteller wie Sony haben es bereits vorgemacht und gezeigt, dass eine professionelle Kamera keinen Spiegel mehr braucht. Bei dem Erfolg scheint die Konkurrenz aus der Wäsche zu schauen.

Spitzenmodell Nikon D850 triumphiert

Seit langem hört man es immer wieder, dass die Hersteller Canon, Sony und Nikon nacheinander innovative Produkte und veränderungen auf den markt bringen, um die Kamera Welt zu revolutionieren. Ob Canon 5D Mark 4, Sony A9, oder Nikon. Es kann nur einen Gewinner geben. Dieses Jahr hat ganz klar die D850 von Nikon den Thron für sich beansprucht und die Konkurrenz abgehängt.

Bei einer Ankündigung einer Neuen Kamera sind die Anwender selten so zu begeistern wie bei der Nikon D850. Eine Profi Kamera mit schier allen Funktionen, die man für jeglichen Einsatz in der Fotografie vorstellen kann.

Nikon D850 für Architektur und Landschaft

Die Auflösung der 850 spricht für sich selbst. Bei fast 46 Megapixel liefert die Nikon um ein atemberaubendes Detail und eignet sich dafür bestens für Architektur und Landschaft. Mit einem solchen Detail kann man gestochen scharfe fotos erwarten, die selbst in der Entwicklung noch viel potenzial liefern, das beste und brillianteste Foto zu erhalten.

Neuer Nativer ISO Modus

Auch lässt sich bei so einer statischen Anwendung, wo man viel Geduld und Zeit für Einstellung von Kamera, ISO, Blende und Zeit nimmt, eine perfekte Komposition mit nativen ISO 64 erreichen. Ohne jegliche Software Technik wird so jegliches Rauschen auf das Minimum reduziert. Auch kann man mit den ⅔ Blenden kürzere Belichtungszeiten im Vergleich zu ISO 100 erreichen.

Nikon D850 für Reportagen

Man könnte meinen, dass eine Kamera nicht in allen ANwendungsbereichen Punkten kann. Da die D850 über eine extrem hohe Auflösung verfügt, war vor der Ankündigung die Befürchtung, dass sie nur wenige Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Gegen aller Erwartungen war dies dann nicht so.

Ultimative Kombination aus Auflösung und Geschwindigkeit

Man dachte immer, dass RAW Dateien in voller Auflösung die Kamera durch das Speichern auf den XD oder SD Karten abgebremst wird und dadurch eine Kamera mit der Auflösung von der D850 dann bei ca. 3 Bilder pro Sekunden liegen wird. Aber wenn bei einer Reportage, oder gar Sport eine schnelle Serie von der Kamera gefordert wird, liefert die Nikon D850 in der maximalen RAW Auflösung bis zu 9 Bilder pro Sekunde. Das hat bisher keine Kamera geschafft. Sonst gab es immer den Kompromiss, kleinere RAW Aufnahmen bei Rund 20 Megapixel, dafür eine schnelle Serienaufnahme mit ca 10 FPS.

Nikon D850 Body - Top Profi Kamera
D850 - Profi DSLR Body

Man munkelt, dass die D850 ein vergleichbar gutes Fokussystem aus der D5 spendiert bekommen hat. Das spiegelt sich bei Reportagen und anderen zeitkritischen Anwendungen durch einen treffsicheren Fokus wieder.

Das beste aus allen Welten

Die Nikon D850 spiegelt den iterativen Fortschritt aller Nikon Modelle kombiniert in einem Gehäuse wieder. Zum einen haben wir das Spitzenmodell D5 mit einem sensationellen Fokussystem und schneller Bildfolge. Dann gibt es die Bahnbrechende D750, die eine große Entwicklung mit Schwenkdisplay und Videomodus mit brachte. Schließlich wirkte auch das Vormodell D810 und die Profi DX Crop-Kamera D500 in die Entwicklung ein.

Insgesamt entstand direkt bei Ankündigung eine große Welle an Vorbestellungen, dass viele Händler mit Wartezeiten bis Anfang nächsten Jahres für die D850 voraussagen.

Preishit für Ambitionierte: Sony a6000 Alpha

Fast alle Geräte, die Sony in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat, sind zu einem Hit geworden. Ob Vollformat Kamera wie Alpha 7, deren Nachfolger, oder gar bei den kleineren Modellen. Nach dem Rezept ein kompaktes Gehäuse, mit allen Funktionen der DSLR, aber ohne Spiegel, läuft das Geschäft bei Sony prächtig. So sieht es in allen Sparten in Sachen Kamera bei Sony aus.

Sony Alpha 6000 sehr günstig als Preisleistungs Sieger
Sony 6000 Body

Einerseits haben wir die RX10 Modelle, die als Bridgekamera alles zu bieten haben was man für den täglichen Gebrauch einsetzt. Mit einem mega Zoom Objektiv könnte man diese Kamera z.b. im Zoo, auf der Straße oder bei einem Event benutzen. Dann gibt es die RX100 Modelle, wo es auch bereits fünf Iterationen gibt. Gerade bei den letzten findet man einen kleinen Sucher und eine lichtstarke Optik wieder.

Profifunktionen zum kleinen Preis

Die Sony Alpha 6000 hingegen bietet mit zwei Einstellung reden genug Möglichkeiten schnell und präzise alle Einstellungen wie ISO, Belichtung, und Auslösung einzustellen. der eingebaute Sucher hilft während der Sonne ein klares Bild vor Augen zu haben. Bei tiefen und hohen Winkeln würde dann der Schwenkdisplay aushelfen.

Da die Sony Alpha 6000 bereits einige Zeit auf dem Markt ist, befindet sich der Preis für das Kit sowie den Body auf einem Allzeittief. Für ungefähr 500 € bekommt man so eine sehr gut ausgestattete Kamera. Zwar ist das Kit-Objektiv nicht gerade der Knaller, allerdings lohnt es sich dieses zu verkaufen und eine andere Optik in Verbindung mit der Kamera zu benutzen. Mit dem richtigen Objektiv kann der 24 Megapixel Sensor herausragende Bilder produzieren.

Sony Alpha 6000

Immerhin hat die Alpha 6000 auch 2 Nachfolgemodelle. Sony A6300 sowie A6500 sind beides keine schlechten Kamera, allerdings Können beide Kameras aufgrund des hohen Preises im Vergleich zu den gebotenen Funktionen nicht überzeugen. Generell sagt man bei der Fotografie, dass ein Objektiv wichtiger als der Body ist und man seine Investition eher in diese Richtung tätigen soll.

Sony A7 II der Allrounder der Profis

Da fällt die nächste top Kamera wieder auf eine Sony. Mit der zweiten Iteration der Sony Alpha 7 Link Test dem Kamerahersteller eine Profi Kamera in noch einem kompakten Gehäuse zu einem Kampfpreis anzubieten. Die spiegellose Kamera überzeugt mit erstklassigen ISO-Werten bei hellen und dunklen Aufnahmen. Viele Anwender nutzen diese Vollformatkamera für professionelle Videoproduktionen.

Alpha 7 Mark 2 Kit

Überfunktion wie z.b. die eingebaute Bildstabilisierung können andere Hersteller nur träumen. genug Fotografen gehen sogar den weg, eine Adaptierung für z.b. Canon Objektive vorzunehmen, da sie vom Body sehr überzeugt sind und in Verbindung zu guten Canon Linsen das Beste aus beiden Welten erleben wollen. die Objektive von Sony sind auch erst klasse, allerdings sind viele der Master Linsen fast unbezahlbar.

Der fehlende Spiegel kann auch Vorteile mit sich bringen

In der Fotoindustrie wird immer so nachteilig gegenüber einer spiegellosen Kamera gesprochen Punkt. Allerdings können auch ohne einen Spiegel einige Vorteile bei einer Kamera erkennbar sein. Zum einen wird bei einer Serienaufnahme das suche Feld nicht dunkel und man kann um einiges besser das Motiv in der Komposition behalten.

Auch ist der Spiegel Klappmechanismus ein anfälliges Bauteil was gerade insbesondere bei Live View gerne einen Nachteil mitbringt: Wenn der Autofokus z.b. beim Aufnehmen nicht mehr trifft. Der fehlende Spiegel heißt auch unmittelbar, dass der Sucher über ein elektrisches Signal das Bild durch die Linse überträgt. so nutzt Sony z.b. auch die Focus Peeking Funktion. bei dieser sieht man im Sucher, an welcher Stelle das Foto scharf gestellt ist.

Alpha 7 Serie hat fast keine Schwachpunkte

Jetzt müsste man sich denken, dass die Kamera irgendwo einen Schwachpunkt. Haben müsste. leider muss man sagen, dass man diese er im Detail finden wird. Zum einen ist aufgrund der kleinen Kameragröße der verbaute Akku kleiner. so wird bei Videoaufnahmen nach circa eineinhalb Stunden der Saft ausgehen. bei Fotoaufnahmen sind es immerhin noch ca 400 bis 500 Bilder. dieser schwach. Ist eigentlich nicht so schlimm, denn wenn man weiß der Akku hält nicht lange, dann nimmt man einfach mehrere Akkus mit.

Weitere Abstriche müsste man bei der Bedienung machen. Denn auf dem Kameragehäuse findet man nicht ganz so viele Köpfe vor, wie man das von einer Profi Kamera erwarten würde. immerhin sind die wichtigen Bedienelemente vorhanden. Vereinzelte Funktionen müssten über das Hauptmenü eingestellt werden.

Der Upcomer von Fuji: X-T2

Viele Fotografen waren auf der Photokina vom Fuji stand überrascht worden. denn ganz unerwartet hat Fuji diverse Kameramodelle und Objektive angekündigt. Unter anderem die Fuji X-T2. diese APS-C Profi Kamera von Fuji Ist mindestens auf dem gleichen Level wie z.b. die oben genannte Sony A7 II. Es handelt sich hierbei um eine spiegellose Kamera. Der elektronische Sucher ist ein Traum.

Wahrscheinlich haben viele Fotografen noch nicht einmal Produkte von Fuji wahrgenommen. Denn diese schauen wenn überhaupt nur nach Nikon oder Canon. Fuji arbeitet da allerdings nach seinem eigenen Konzept. Die X-t2 ist quasi wie ein Panzer gebaut. Vom Design sehr schlicht gehalten und wasserfest.

Fuji und die Auswahl an Objektive

Bei Objektiven kann man von Fluch und Segen sprechen. Während die Fuji Objektive extrem scharf abbilden, ein schönes Bokeh zaubern und viel Detail versprechen, Sind viele dieser Objektive kaum unter 1000 € zu kaufen. Auch erhält man die große Auswahl an Fremdobjektive wie z.b. Tamron und Sigma nicht für Fuji. neben anderen Premiumherstellern könnte man nur Linsen von Samyang an die Fuji anschließen.

Da würde es dann z.b. heißen, dass man auf den Autofokus verzichten muss. die richtige Entscheidung wäre dann vielleicht doch, ein paar Euro mehr zu sparen und zu einem Objektiv wie das Fujinon XF56mm 1.2 R zugreifen.

Fuji im Fach- und Internethandel

Je nachdem wo man nach einer Fuji im Fachhandel sucht könnte es allerdings sein, dass die Auswahl sehr begrenzt ist. In den Elektromarkt Ketten Media Markt und Saturn findet man gelegentlich eine Fuji Kamera so wie zwei oder drei Objektive. Fachpersonal scheinen sich jedoch mehr mit Canon oder Nikon beschäftigt zu haben. Da würde eine Kaufentscheidung erst nach intensiver Internetrecherche fallen.

Fuji X-T2
Fuji Kamerabody

Bei dem Wandel des On- sowie Offline Handels sollte es dennoch keine Herausforderung sein, falls die Entscheidung auf Fuji fällt, sich eine Kamera oder Objektiv über das Internet bei einem vertrauensvollen Händler zu bestellen.

Fazit:

Schließlich kommt es auf den Einsatz oder die Voraussetzung des Fotografen drauf an. einerseits ist das Budget Eine strenge Eingrenzung oder wichtiger Faktor bei der Entscheidung welche Kamera zu einem passt. Andererseits kommt es auch stark auf die Bedienung und den Einsatzzweck drauf an.

Für uns ist ein wichtiger Punkt, wie die Kamera in der Hand liegt. Denn gerade bei einem längeren Fotoshooting ist ein komfortables halten der Kamera enorm wichtig. Bei unserer eigenen Kaufentscheidung haben wir bei einem bestimmten Hersteller beim Halten der Kamera während der Nutzung verschiedener Knöpfe und deren Einstellungsmöglichkeiten Krämpfe in der Hand bemerkt. So ist es uns natürlich nicht möglich jeden Tag für mehrere Stunden zu arbeiten. Schließlich fiel unsere Entscheidung nicht aufgrund von image oder Werbung auf ein jeweiliges Produkt.

Abschließende Tipps beim Kamerakauf

Um einen Kauf nicht nach kurzer Zeit zu bereuen, wollen wir abschließend einige Tipps für eine erfolgreiche Kaufentscheidung aufführen:

In unserer langjährigen Erfahrung als Fotograf bemerken wir immer wieder, dass man selbst mit guten Kameras schlechte Bilder machen kann, sowie mit schlechten Kameras gute Bilder. Kameras funktionieren immer nach dem gleichen Gesetzen.

In unseren Workshops vermitteln wir jedes Mal, dass eine Kamera vergleichbar wie ein Schraubenzieher im Werkzeugkasten zu sehen ist. Der eine Anwender hat einen einfachen Schraubenzieher und kann damit erfolgreich Schlafzimmer-, Kinderzimmer- und Küchenschränke aufbauen. Andere verfügen über das beste Werkzeug, wissen allerdings nicht wie man einen Schrank richtig installiert. Nach diesem Grundsatz kann man auch bei der Fotografie gehen.

Unabhängig von den Kameras, die Freunde und Nachbarn verwenden, sollte man sich eine unabhängige Meinung bilden, indem man im Fachhandel erst einmal diverse Kameragehäuse in die Hand nimmt. als nächstes überprüft man, wie gut alle Funktionsknöpfe erreichbar sind. Je nach Erfahrung kann man verschiedene Einstellungsmöglichkeiten simulieren und den Aufbau des Menüs überprüfen.

Schließlich ist ein Kameragehäuse spätestens nach drei oder vier Jahren wieder ersetzt. Im stetigen Kampf um Megapixel, ISO, und Fokus bewerben Hersteller Zu jeder Zeit neue Geräte. zuletzt sollte man sich im Klaren sein, dass wenn die Entscheidung auf einen Hersteller gefallen ist, man diesen so schnell nicht mehr wechseln kann.

Kontaktieren Sie uns jetzt!
Anderen über Top Kameras in 2017 erzählen

Was würden Sie über dieses Thema wissen wollen? ( 0)

* = Partnerlink