NAS, Raid, Datenbackup und Datenverlust

Daten immer sicher

Backup Systeme sind eines der wichtigsten Dinge, die von vielen Heimanwendern und Profis vernachlässigt werden. Gerade in der heutigen digitalen Zeit, in der viele Daten auf ein Speichermedium passen, wird ignoriert, dass ein Speichermedium, wo eine CD, DVD oder auch Festplatten und USB-Sticks nicht unzerstörbar sind. Einmal fehlerhaft, können Daten meist nur fehlerhaft oder erst gar nicht wiederhergestellt werden. Bei Aufnahmen wie Hochzeit, Event und Reisen sind diese digitalen Werke nicht zu ersetzen. Bei einem Defekt kann es bei einer eventuellen Datenrettung auch teuer werden. Um uns - oder die Daten vor den Verlust zu schützen, gibt es inzwischen diverse, unter anderem auch kostengünstige Lösungen. Dabei kommt es natürlich auf die Wichtigkeit und Größe der Daten an, welche der Lösungen am Besten geeignet ist. In diesem Blogbeitrag werden einige Lösungen angesprochen um ein generelles Verständnis für diverse Lösungen zu bekommen.

Für Anwender, die nur ab und zu Zugriff auf einen Backup-Datenspeicher benötigen, weil nicht oft neue Projekte gesichert werden müssen, bietet sich wohl eine, oder mehrere externe Festplatten sehr gut. Eine Festplatte reicht in der Regel aus, wenn die Daten auch auf dem Computer vorhanden bleiben. So hat man zwangsläufig die Daten auf zwei individuelle Platten oder Speicherorte verteilt. Eine externe Festplatte lässt sich auch super an einen anderen Lagerort verfrachten. Für den manuellen Zugriff kann man mit Programmen wie dem kostenlosen Toucan ( Windows ) oder dem vorinstallierten App Time Machine (Mac) eine Syncronisation einrichten. Für sehr wichtige Dokumente oder Medien sollten die Daten vielleicht noch auf ein drittes Speichermedium ( CD/DVD ) oder weitere Festplatte gesichert werden.

zyxel nas server

Für Anspruchsvolle User, die viel Speicherplatz brauchen und diesen auch täglich aufrufen müssen, eignet sich ein kleiner NAS ( Network Attached Storage = Netzgebundener Speicher ) bestens. Wie der Name schon sagt, werden diese fast immer über das Netzwerk eingebunden und können in andere Räume deponiert werden. Diese kleinen Server laufen generell ganztäglich im Hintergrund mit und sind immer zugänglich. Ein NAS hat oftmals auch mehrere Schächte für Festplatten ( sogenannte Bays = Eng. für Bucht ) und können Daten automatisch auf die verschieden eingesetzten Festplatten spiegeln. Die 1 zu 1 Kopie sichert somit die Daten, wenn eine der Festplatten einen Defekt erleidet. Der Prozess wird in der Regel von der Betriebsinternen Software gesteuert.

Raid - Vorteile - Erklärung

Raid 0 - Speed, keine Sicherheit - sogenanntes Striping, Festplatten werden verbunden um Zugriffe auf verschiedene Platten aufzuteilen, weswegen die Geschwindigkeit zunimmt.
Raid 1 - Sicherheit - sogenanntes Mirroring, Inhalt von Festplatte A wird auf Festplatte B, C, N... synchronisiert.
Raid 5 - Sicherheit & Speed - Bei Nutzung bei z.b. 4 Festplatten werden Datenteile auf allen Festplatten aufgeteilt. Maximal eine Festplatte darf ausfallen.

toshiba nas server

Unsere Lösung

Wir haben uns für ein Raid 1 System entschieden. Da wir überwiegend Privatkunden bedienen, halten sich die Datenmengen relativ in Grenzen. Mit Festplatten, die mit einer geringen Ausfallrate gelten, haben wir einen Raid 1 NAS, ohne Internetverbindung zur Datensicherung im Einsatz. Dieser sitzt an einer separaten Stromzufuhr. Wir haben sehr oft mit dem Gedanken gespielt, einen Raid 5 in die Workstation einzubauen, da der Workflow dort durch die erhöhte Geschwindigkeit beschleunigt würde. Dabei war uns die Gefahr allerdings zu groß, dass bei einem Ausfall ein Datenverlust droht.

Kontaktieren Sie uns jetzt!
Anderen über NAS, Raid, Datenbackup und Datenverlust erzählen

Was würden Sie über dieses Thema wissen wollen? ( 0)

* = Partnerlink